Suchbegriff:
  • KL A2
  • Spielplan
  • Tabelle

Kreisliga A2 MS

Die Krönung seiner mega-erfolgreichen Zeit beim SV Bösensell blieb Lars Müller verwehrt. Im Kreispokal-Endspiel 2016 unterlag sein Team Westfalia Kinderhaus. Ansonsten war seine Laufbahn vor allem von Aufstiegen geprägt. Foto: Lehmann

Blau-Weiß steht ihm gut


Von Christian Lehmann

(26.01.22) In seinen sechs Jahren beim SV Bösensell hat sich Lars Müller stets pudelwohl gefühlt. Wenn es überhaupt etwas gab, was den 48-jährigen Übungsleiter während seiner Zeit am Helmerbach störte, waren es die Vereinsfarben. Diesbezüglich muss sich der glühende Anhänger des FC Schalke 04 in der kommenden Saison keinerlei Gedanken mehr machen. Er tritt in Ottmarsbocholt die Nachfolge von Patrick Döhla und wird Spielertrainer Sebastian Schnetgöke an der Seitenlinie unterstützen. Die Vereinsfarben sind dann blau und weiß. Na dann: Glückauf!

"Wir stehen schon seit Ewigkeiten in Kontakt", verrät uns Müller, aktuell mit Vorwärts Hiddingsel Tabellenführer der Kreisliga C1 Ahaus/Coesfeld, als wir ihn zu den Hintergründen seines Vereinswechsels befragen. Als Ottibotti ihn erstmals kontaktierte, hieß der Fußballobmann noch Norbert Domhöver. Auch dessen Nachfolger Georg Goerdt und Christian Schmauck bemühten sich anschließend vergeblich um seine Dienste, weil er stets bei seinem Verein gebunden war, kamen beide Seiten nicht zusammen. Bis jetzt.

Aufstiege stehen bei Müller an der Tagesordnung

"Ich freue mich riesig darauf. Ottmarsbocholt bietet mir eine interessante Aufgabe, bei der ich mit vielen jungen Leuten zusammenarbeiten kann. Das hat mir bisher immer riesigen Spaß gemacht. Ich wüsste von keinem Trainer, der schon alle drei Sendener Vereine trainiert hat - und Hiddingsel liegt ja auch nur um die Ecke", sagt der Sendener mit Stolz in der Stimme. Müller hat schon einige Vereine gesehen, er ist dabei allerdings das exakte Gegenteil eines "Wandervogels". Jeweils sechs Jahre war er zuletzt in Bösensell und Hiddingsel tätig. Den SVB führte er seinerzeit von der Kreisliga C in die A-Liga, mit Hiddingsel könnte er im Sommer seinen zweiten Aufstieg feiern. Beim VfL Senden schaffte er als Spieler und als Trainer den Klassensprung in die Bezirksliga, mit der legendären Mannschaft Davaria Davensberg marschierte er zu aktiven Zeiten ebenfalls von der Bezirks- in die Verbandsliga durch. In der Jugend und im frühen Senioren-Alter trat Müller auch für den SC Preußen Münster gegen die Asse. 

Druck, auch mit BWO ebenfalls hoch zu müssen, gibt es von Vereinsseite allerdings nicht. "Wir haben uns ja nicht für Lars entschieden, weil wir mit ihm nächstes Jahr Meister werden wollen, sondern weil er eine beeindruckende Vita vorweisen kann. Weil er das Dörfliche schätzt, das aktive Vereinsleben. Und weil er für Kontinuität steht", sagt Fußballobmann Schmauck den Kollegen der Westfälischen Nachrichten. Mit Platz sechs in der Kreisliga A2 kann man beim SC Blau-Weiß derzeit gut leben, viel wichtiger ist es Müller, langfristig etwas zu bewegen. 

Ärger mit der Ehefrau

"Ich habe auch darüber nachgedacht, eine Ruhepause einzulegen oder ganz aufzuhören. Dann hätte ich aber zuhause von meiner Frau Ärger bekommen. Ich bin ihr schon während der Corona-Pause sonntags immer ziemlich auf die Nerven gegangen", flachst Müller. Seinen künftigen Trainerkollegen Schnetgöke, der schon 2021 für zwei Jahre zugesagt hatte, kennt Müller noch aus Sendener Zeiten, damals spielte dieser noch in der A-Jugend. Auch Stephan Rosenberger hat er schon gecoacht. 

Ehe er seine neue Aufgabe in Ottmarsbocholt antritt, möchte sich Müller mit dem Aufstieg aus Hiddingsel verabschieden. "Es sieht nicht schlecht aus, die komplette Rückrunde steht uns aber noch bevor", sagt er mit Blick auf die fünf Punkte Vorsprung auf Verfolger SuS Hochmoor II. Mit Vorwärts erlebte Müller auch den wohl schönsten Moment seiner Trainer-Laufbahn am 28. November 2021 beim 4:2-Erfolg über Eintracht Stadtlohn III. Nach dem Sieg bei einem Fan-Voting durfte das Team ein Heimspiel in der Veltins-Arena austragen.

weitere Themen



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga A1 Münster: SC Münster 08 II - BSV Ostbevern 5:3
» [mehr...] (350 Klicks)
2 Kreisliga A1 Münster: Anschwitzen, 17. Spieltag
» [mehr...] (292 Klicks)
3 Kreisliga A2 MS: Anschwitzen, 15. Spieltag
» [mehr...] (264 Klicks)
4 Kreisliga A1 Münster: Kimmina und Frommer hören beim BSV Ostbevern auf
» [mehr...] (264 Klicks)
5 Querpass: Vereinssterben geht alle an
» [mehr...] (260 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Falke Saerbeck 16    44:21 41  
2    Holtwick 15    51:16 40  
3    W. Mecklenbeck 15    47:14 38  
4    SV Mauritz 06 16    50:19 38  
5    Warendorfer SU 16    53:14 37  

» Zur kompletten Tabelle

Letzte Spielberichte
SV Rinkerode - SV Herbern II 5:0
Eintracht Münster - SC Everswinkel 2:6
TuS Saxonia Münster - SC Nienberge 1:1
FC Greffen - BW Aasee II 5:2
GS Hohenholte - Fortuna Schadpetten 4:0
Wacker Mecklenbeck - TuS Ascheberg 5:0
SC Westfalia Kinderhaus III - FC Münster 05 5:1
SV Mauritz - TSV Handorf 4:0
SC Münster 08 II - BSV Ostbevern 5:3
1. FC Gievenbeck II - SC Füchtorf 2:2
SV Ems Westbevern - SG Telgte II 2:1
Eintracht Münster - TSV Handorf 2:4
SC Everswinkel - 1. FC Gievenbeck II 2:0
BSV Ostbevern - SV Ems Westbevern 1:3
SG Sendenhorst - FC Münster 05 8:4
BW Aasee II - Warendorfer SU 0:3
VfL Sassenberg - SV Mauritz 0:3
SG Telgte II - FC Greffen 5:2
SC Füchtorf - SC Westfalia Kinderhaus III 1:3
SG Selm - SV Rinkerode 4:1
SV Herbern II - SV Bösensell 1:2
BSV Roxel II - SW Havixbeck 4:1
Warendorfer SU - VfL Sassenberg 3:0
SV Bösensell - Fortuna Schapdetten 3:2
SC Nienberge - SV Rinkerode 3:1
Wacker Mecklenbeck - GW Amelsbüren 4:3
SG Selm - GW Albersloh 1:2
GS Hohenholte - TuS Hiltrup II 2:0
Eintracht Münster - 1. FC Gievenbeck II 1:5
SC Münster 08 II - TSV Handorf 1:0
SV Ems Westbevern - SC Everswinkel 3:0
FC Greffen - SC Füchtorf 1:1
SG Sendenhorst - SG Telgte II 0:1
SV Mauritz - SC Westfalia Kinderhaus III 6:1
BSV Ostbevern - BW Aasee II 2:1
TuS Saxonia Münster - SW Havixbeck 3:1
BSV Roxel II - BW Ottmarsbocholt 3:4
Eintracht Münster - VfL Sassenberg 0:6
SV Herbern II - TuS Ascheberg 1:1
Warendorfer SU - FC Münster 05 8:0
Warendorfer SU - SG Telgte II 1:1
1. FC Gievenbeck II - TSV Handorf 1:0
GW Albersloh - GW Amelsbüren 2:1
SV Mauritz - BW Aasee II 3:2
FC Greffen - BSV Ostbevern 2:2
SC Münster 08 II - SG Sendenhorst 1:2
SC Hoetmar - RW Milte 3:3
Blau-Weiß Aasee II - SG Telgte II 3:0
BW Ottmarsbocholt - Wacker Mecklenbeck 2:2
SV Rinkerode - Fortuna Schapdetten 1:1