Suchbegriff:
  • BL 12
  • Spielplan
  • Tabelle

Bezirksliga 12

Dennis Lammers (l.) freut sich, dass er Benjamin Hettwer (r.) zur Rückkehr überzeugte. Foto: Arminia

"Genau der richtige Mann"


von Fabian Renger

(31.12.21) Letztendlich ging es ratzfatz. Am Montagmorgen um 11.30 Uhr ergriff Dennis Lammers, Sportlicher Leiter von Arminia Ibbenbüren, den Telefonhörer. Am anderen Ende der Leitung: Benjamin Hettwer. Nachmittags trafen sich beide zum Gedankenaustausch, Lammers präsentierte seine Zukunftsideen für den Club aus Schierloh. Hettwer fand anscheinend Gefallen daran. Denn am Dienstag sagte der 39-Jährige bereits zu. Und am Donnerstagabend wurde er der Mannschaft als neuer Cheftrainer für die - Achtung! - kommenden beiden Spielzeiten vorgestellt. So schnell kann's manchmal gehen.

"Das war die schnellste Trainerverpflichtung, die ich jemals hatte", ist Lammers im Gespräch mit uns spürbar begeistert über diesen kleinen Coup. Hettwer ist ein bekanntes Gesicht im Ibbenbüren. In der Saison 2010/11 coachte der A-Lizenz-Inhaber die Arminia bereits - mit damals erst 29 Lenzen. Es war ein gutes Jahr, aus zeitlichen Gründen trennten sich die Wege damals rasch nach einem neunten Rang. "Nach einem Jahr ist man ja noch nicht fertig", wirft Hettwer an dieser Stelle ein. Ulkig: Auch Lammers wählt die selben Worte. Er sagt: "Als Verein hatten wir das Gefühl, dass er noch nicht fertig mit Arminia war. Er wird jetzt wenig Anlaufzeit brauchen."

Aktuell in Gesmold tätig

Doch wo hat Lammers Hettwer überhaupt plötzlich ausgegraben? Über eine zweijährige Station bei Teuto Riesenbeck landete er Viktoria Gesmold. Aktuell ist Hettwer im siebten Jahr für den Bezirksligisten aus Niedersachsen (Bezirksliga Weser-Ems 5) tätig. Das nachhaltige Ziel sei es dort gewesen, möglichst viele Jugendspiele in den Herrenbereich zu integrieren, erklärt der Coach. Das ist ganz gut gelungen. 2019 stieg er mit Viktoria aus der Kreis- in die Bezirksliga auf und etablierte das Team dort (Platz 6, Platz 3, aktuell Platz 5).

Auch bei Arminia planen die Verantwortlichen um Lammers immense strukturelle Veränderungen, wie dieser berichtet. Mehrere aktuelle A-Jugendliche sollen im Sommer in der Ersten integriert werden, dazu gebe es etliche Akteure in der Zweiten oder Dritten für das erweiterte Blickfeld der künftigen Ersten. Es steht ein gewaltiger Umbruch bevor, einiges soll sich verändern bei den Arminen, die Jugend noch mehr in Fokus gerückt werden.

Bezug ist nie abgerissen

"Dafür ist er [Hettwer, d. Red.] genau der richtige Mann", deutet Lammers auf Hettwers Erfahrungen aus Gesmold hin. "Das jetzt sieben Jahre dort so mitgemacht zu haben, spricht absolut für ihn. Wir haben einen jungen Trainer gesucht mit einer möglichst hohen Lizenz, der mit den Spielern auf Augenhöhe sprechen kann - das haben wir mit Benjamin zu 100 Prozent." Als sich Lammers im Club umhörte, ob Hettwer was taugt, da gab's sowieso nur Lob. "Einhundert Prozent dieser Leute haben mir gesagt: Wenn du Benjamin Hettwer holen kannst, musst du ihn holen. Das macht mich und uns als Verein stolz und glücklich." Ziemlich viele Vorschusslorbeeren. Daher auch der Vertrauensvorschuss und die Einigung, bis 2024 zusammenzuarbeiten. Ergibt Sinn.

Hettwer (als Spieler u.a. in der BVB-Jugend, beim FCE Rheine tätig) hat, wie es scheint, großen Eindruck hinterlassen vor zehn Jahren. "Ich bin ja ein alter Tecklenburger, der Bezug ist nie abgerissen", erklärt der Übungsleiter, der neben dem Platz eine Grundschule leitet und gebürtig aus Lienen stammt. "Es ist in der Tat so, dass ich nicht lange überlegen musste. Ich denke, wir haben eine ganz gute Basis gefunden. Für mich war es wichtig, dass es passen muss, wenn ich irgendwo wieder Trainer werde." Und dieses Gefühl hatte er bei der Arminia. In der Jugend schlummere viel Potenzial, der Verein sei sehr gut aufgestellt. "Der Verein hat sich weiter entwickelt, ich bin älter geworden. Das Gesamtpaket passt", reibt sich der Nachfolger vom im Sommer scheidenden Carlos Andrade erwartungsfroh die Hände.

Gefahndet wird aktuell noch nach einem Co-Trainer. Womöglich geht's bei dieser Personalie ja ähnlich schnell wie zu Beginn dieser Woche... 

Bezirksliga 12



Top-Klicker der Kreise
1Kreisliga A Steinfurt: Liveblog, Abstiegskampf, 34. Spieltag
(3512 Klicks)
2Kreisliga A1 Münster: FC Greffen - BW Aasee II 1:0
(824 Klicks)
3Kreisliga A TE: Eray Adam kehrt zu Preußen Lengerich zurück
(447 Klicks)
4Handball-Verbandsliga: Vorbericht
(200 Klicks)
5Kreisliga A2 AC: Ein spielender Co-Trainer UND fünf Neuzugänge für Turo Darfeld
(145 Klicks)
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Bezirksligen 7/11/12: Der letzte Spieltag im Liveblog
» [mehr...] (3.996 Klicks)
2 Bezirksliga 12: Ibbenbürener SpVgg - SuS Neuenkirchen II 5:0
» [mehr...] (809 Klicks)
3 Bezirksliga 12: Anschwitzen, der 34. Spieltag
» [mehr...] (757 Klicks)
4 Querpass: Doch keine Relegation für die Westfalenliga- und Bezirksligavizemeister?
» [mehr...] (715 Klicks)
5 Landesliga 4: Anschwitzen, der 34. Spieltag
» [mehr...] (636 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Falke Saerbeck 33    85:38 81  
2    Warendorfer SU 32    109:23 80  
3    SV Mauritz 06 32    113:39 77  
4    Holtwick 30    94:29 77  
5    Mettingen 34    89:32 74  

» Zur kompletten Tabelle