Suchbegriff:
  • KL A1
  • Spielplan
  • Tabelle
Okay Parlar zeigt sich sehr treffsicher. Seine sechs Saisontore bedeuten den geteilten zweiten Platz in der Torjäger-Liste (m.)

SC Füchtorf hält den Ball flach


von Alexander Eckrodt

(10.11.20) Eine bessere Saison spielen als im Vorjahr - so ist das Ziel des SC Füchtorfs in der Spielzeit 2020/21. Im Vorjahr gewann die Truppe nur drei von 19 Spielen und stand auf dem vorletzten Tabellenplatz. Nach sieben Spieltagen in der aktuellen Saison hat die Mannschaft schon zweimal gewonnen und steht mit acht Punkten auf dem neunten Tabellenplatz - die Spiele gegen die Top-Vier der Liga hat sie schon hinter sich. Das Ziel scheint realistisch. Die Leistung passt bis jetzt auch. "Von den Ergebnissen war es durchwachsen, aber wir sind auf dem Weg, dass wir wieder Fußball spielen", sagt Trainer Thorsten Butz.

Weniger lange Bälle, mehr Kombinationen - das ist dem Trainerteam besonders wichtig, da legt Trainer Butz großen Wert drauf. "Wir sind mit allen voll zufrieden. Alle sind regelmäßig beim Training und machen eine gute Entwicklung", erklärt der Coach und führt aus: "Wo sie in der letzten Saison noch viel Langholz gespielt haben, trauen sie sich jetzt, zwischen die Räume zu spielen." Es geht also voran. "Mal klappt das besser, mal nicht ganz so gut", so Butz, aber so eine Entwicklung geht auch nicht von jetzt auf gleich. Ein Fortschritt ist aber auf jeden Fall erkennbar. Die Mannschaft kommt disziplinierter daher. Deswegen gab es auch kaum deutliche Niederlagen. "Wir hatten ein paar knappe Spiele, nur gegen Handorf haben wir deutlich verloren", sagt Butz.  

Die Mischung macht's

Das zeigt auch die Tordifferenz von 12:14. Neben der deutlichen Niederlage gegen den TSV Handorf (0:5), verlor das Team nur noch knapp gegen die Warendorfer SU II (0:1) und gegen den VfL Sassenberg (0:2). Dass die Mannschaft hinten besser steht, liegt auch daran, dass in der Sommervorbereitung fleißig an der Defensive gearbeitet wurde. "Wir wollen kompakt gut verschieben und miteinander arbeiten", so der Übungsleiter. Doch nur hinten drin stehen, passt nicht zum SC Füchtorf. "Wir spielen jetzt keinen Hurra-Fußball, aber es ist eine Mischung aus Offensive und Defensive", sagt der Trainer und ergänzt: "Wir müssen nur Konstanz rein bekommen." Beim Spiel gegen BW Beelen passte es zum Beispiel eine Halbzeit lang gar nicht bei den Füchtorfern, an das Spiel gegen den SC Münster 08 II erinnert sich der Trainer wiederum gerne. Beide Spiele endeten mit dem gleichen Ergebnis: 2:2. Das Team steht defensiv also kompakter, kassiert aber trotzdem noch regelmäßig Gegentore. Umso wichtiger, dass auch die Offensive funktioniert. Gegen den SV Ems Westbevern und gegen den SC Everswinkel überzeugten die starken Füchtorfer Angreifer. Bei beiden Siegen traf die Truppe viermal.

Besonders auffallend ist Füchtorfs Top-Torjäger Okay Parlar. Seine sechs Saisontore sind gleichzeitig die Hälfte der insgesamt vom SC Füchtorf erzielten Treffer. Von der Konkurrenz wird er auch als einer der stärksten Stürmer der Liga bezeichnet. Butz sieht das ähnlich: "Er ist das Paradebeispiel für einen Stürmer. Er weiß seinen Körper einzusetzen, macht die richtigen Laufwege und macht gute Kopfbälle." Doch von ihm geht nicht die gesamte Gefahr des SC Füchtorfs aus.  Auch Neuzugang Christian Boltz überzeugte. "Er ist ein erfahrener und routinierter Fußballer. Außerdem ist er sehr kopfballstark", so Butz. Das bestätigte Boltz auch beim 4:2-Sieg über den SC Everswinkel, als er per Kopf erfolgreich war. Auch die anderen Neuzugänge Christopher Storck, Andrè Justus, und Lukas Krallmann fanden sich gut ein. "Sie haben sich alle super integriert und ihre Zeiten bekommen", erklärt der Coach. Auch für Lukas Markfort, der aus der eigenen Zweiten kam, war das natürlich kein Problem. Doch Trainer Butz ist mit der Leistung der gesamten Mannschaft sehr zufrieden: "Ich möchte da keinen hervorheben, die machen das alle super."

Aktuell keine A-Jugend

Aus der eigenen A-Jugend stieß nur Hamza Alahmad zum Kader der Ersten. Er spielte aber auch schon in der Vorsaison regelmäßig bei der Seniorenmannschaft. In der kommenden Saison werden keine Spieler aus der eigenen A-Jugend kommen, da der SC Füchtorf in dieser Spielzeit keine A-Jugend stellt. Es sind wohl einfach zu wenig Spieler zusammengekommen. "Das ist nicht einfach, aber wir haben eine sehr ordentliche B-Jugend. Wir werden zusehen, dass wir die kommende A-Jugend wieder mit einbauen. Auch für die Jungs wollen wir uns in der A-Liga etablieren", erklärt Butz. 

Die folgenden Spiele werden dafür umso wichtiger: "Jetzt kommen eigentlich die Spiele, in denen man punkten muss. Es ist alles richtig eng. Das könnten richtig spannende Wochen werden." Der Übungsleiter möchte mit seiner Mannschaft so schnell wie möglich ins sichere Mittelfeld: "Ich bin auch sehr optimistisch, dass das funktioniert. Die Jungs haben bisher super mitgezogen und es hat echt viel Spaß gemacht."

weitere Themen



Lesetipps der Redaktion
Kreisliga B1 Steinfurt: Guido Kohl über seine erste Zeit in Hauenhorst
(178 Klicks)
Bezirksliga 7: Anschwitzen, der 4. Spieltag
(250 Klicks)
Landesliga 3: Torschützenliste 2. Spieltag
(253 Klicks)
Kreisliga A TE: Anschwitzen, 2. Spieltag
(413 Klicks)
Landesliga 3: TV Friesen Telgte vom Spielbetrieb abgemeldet
(562 Klicks)

» Mehr Lesetipps

Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Krombacher-Pokal: FC Greffen - 1. FC Gievenbeck 0:5
» [mehr...] (342 Klicks)
2 Kreisliga B1 MS: Quickies, 3. Spieltag
» [mehr...] (242 Klicks)
3 Krombacher-Pokal: BW Ottmarsbocholt - Westfalia Kinderhaus 1:3
» [mehr...] (238 Klicks)
4 Kreisliga A3 MS: Anschwitzen, 4. Spieltag
» [mehr...] (204 Klicks)
5 Kreisliga A2: DJK GW Albersloh - TuS Ascheberg 2:1
» [mehr...] (203 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 19    65:11 55  
2    TGK Tecklenburg 20    81:24 51  
3    SV Bösensell 19    49:10 49  
4    Neuenkirchen II 20    71:25 46  
5    Arm. Ibbenbüren 19    63:31 45  

» Zur kompletten Tabelle

Letzte Spielberichte
VfL Wolbeck II - TuS Hiltrup II 1:6
FC Greffen - TSV Handorf 0:3
BSV Ostbevern - SV Ems Westbevern 0:2
TuS Saxonia Münster - FC Münster 05 1:2
DJK GW Albersloh - TuS Ascheberg 2:1
SV Davaria Davensberg - SV Herbern II 1:1
Warendorfer SU - BW Aasee II 2:2
SC BW Ottmarsbocholt - DJK Wacker Mecklenbeck 1:1
SV Mauritz - SW Havixbeck 1:2
GS Hohenholte - TuS Altenberge II 0:1
BW Beelen - SG Sendenhorst 0:2
SC Münster 08 II - SC Füchtorf 1:1
SC Everswinkel - SC Hoetmar 4:1
Eintracht Münster - SV Fortuna Schapdetten 0:2
SC Nienberge - Westfalia Kinderhaus II 0:6
BG Gimbte - GS Hohenholte 2:2
SW Havixbeck - Eintracht Münster 3:0
SV Mauritz - 1. FC Gievenbeck II 2:2
Eintracht Münster - SV Mauritz 2:2
SC Nienberge - SW Havixbeck 0:1
BSV Roxel II - SC Westfalia Kinderhaus II 2:3
Fortuna Schapdetten - SC Nienberge 3:0
SC Westfalia Kinderhaus II - TuS Saxonia Münster 9:0
FC Münster 05 - BSV Roxel II 0:1
SC Füchtorf - VfL Sassenberg 0:7
SG Sendenhorst - Warendorfer SU II 7:0
SV Ems Westbevern - BW Beelen 1:5
BW Aasee II - Davaria Davensberg 2:0
SC Münster 08 II - FC Greffen 1:0
SC Hoetmar - TSV Handorf 0:6
Wacker Mecklenbeck - Warendorfer SU 2:0
SV Rinkerode - BW Ottmarsbocholt 0:3
TuS Ascheberg - SV Herbern II 2:2
VfL Wolbeck II - GW Albersloh 3:1
TuS Saxonia Münster - SV Fortuna Schapdetten 0:3
1. FC Gievenbeck II - TuS Altenberge II 0:3
GS Hohenholte - FC Münster 05 1:1
TuS Ascheberg - BW Aasee II 4:3
BW Ottmarsbocholt - SG Selm 1:1
GW Albersloh - SV Herbern II 0:4
FC Greffen - SC Hoetmar 4:1
BSV Ostbevern - SC Füchtorf 4:1
SV Davaria Davensberg - Wacker Mecklenbeck 1:2
Warendorfer SU - SV Rinkerode 6:1
VfL Sassenberg - SC Münster 08 II 3:1
Warendorfer SU II - SV Ems Westbevern 3:0
SC Everswinkel - SG Sendenhorst 0:5
BG Gimbte - RW Alverskirchen 3:2
Saxonia Münster - GW Amelsbüren 0:1
SG Dyckburg - SC Everswinkel 0:3