Suchbegriff:

Highlights aus unserem Heft - 29. September-Ausgabe

Der „Weigl“ von Hoetmar


Von Mario Witthake

(aus der Ausgabe vom 29. September) Der momentan noch verletzte Claus Hensel war nach Abpfiff einer der ersten Gratulanten. Von BVB-Fan zu BVB-Fan sagte Hensel zu Jonas Neite, dass er gegen die SG Telgte gespielt habe „wie der Julian Weigl“. Auch dank zahlreicher Balleroberungen und kluger Zuspiele von Neite feierte der SC Hoetmar mit dem überraschenden 1:0 den zweiten Saisonsieg.

Überraschend war der Sieg, na klar, weil Telgte über die individuell stärkere Mannschaft verfügt und trotz teilweise mäßiger Leistungen noch ohne Niederlage davongekommen ist. In Hoetmar, sagte Telgtes Trainer Mario Zohlen hinterher, „sind wir wirklich auf die Schnauze gefallen“. Seine Laune war dementsprechend. Richtig gute Laune dagegen hatte  Rudi Dorgeist – auch wegen Jonas Neite. „Jonas war wie der Weigl, haben sie gesagt“, hatte auch Hoetmars Trainer an der Seitenlinie vernommen.

Freitags im Stadion

Der 23-Jährige bleibt bescheiden. „Ich fand mich ehrlich gesagt gar nicht so gut“, sagt er. Am Freitag vor dem Spiel sei er sogar noch im Dortmunder Stadion gewesen und hat sich das 3:1 gegen den SC Freiburg angeschaut. „Auf den Weigl habe ich aber gar nicht geachtet.“Gespielt hat er trotzdem ähnlich wie der BVB-Senkrechtstarter, finden zumindest seine Kollegen. „Seine Pässe kamen immer an, er hatte ein super Zweikampfverhalten und hat für seine Größe auch ein gutes Kopfballspiel“, sagt Hensel. „Das konnte man sich von außen richtig gut angucken!“ Dabei kam Neite gegen Telgte zum ersten Mal in dieser Saison als alleiniger Sechser zum Einsatz. Gegen Everswinkel  stellte Dorgeist ihn im rechten Mittelfeld auf, in den anderen vier Partien begann er als Rechtsverteidiger. „In der Vorbereitung habe ich auf fünf verschiedenen Positionen gespielt“, erklärt Neite. Da haben sie in Hoetmar einen Allrounder, der „da spielt, wo mich der Trainer braucht“.

Es ist schon ungewöhnlich, dass sich einer, der in der Regel eine Außenlinie als Orientierungshilfe hat, ohne Anpassungsprobleme in der Zentrale wohlfühlt und die anspruchsvollen Aufgaben in der Organisation zwischen Abwehr und Angriff meistert. Er sei vor dem Spiel „schon nervös gewesen“, aber „unsere Innenverteidiger Philipp Langer und Stephan Osthues haben mich gut geführt“. Weil neben Hensel auch Jaroslav Bodnar privat verhindert war und Maxi Surmann gegen Telgte auf der Zehn gebraucht wurde, war Neite eine Notlösung. Ansprüche auf  eine vermeintliche Wunschposition stellt er nun nicht. Bodnar kommt ja zurück, Hensels Probleme mit der Achillessehne werden hoffentlich abklingen und Jonas Wiesner sich irgendwann von der Kahnbein-OP erholt haben. Nach drei Startniederlagen hat sich Hoetmar  stabilisiert und gegen Westbevern (1:0), in Gelmer (0:0) und nun zu Hause gegen Telgte die Null gehalten. „Ich glaube nach wie vor, dass keiner gerne in Hoetmar spielt“, sagt Hensel. Gegen einen Weigl spielt erst recht niemand gerne.

Weitere Themen



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreispokal: So lief die Qualirunde
» [mehr...] (448 Klicks)
2 Querpass: Der erste Spieltag von Münsters Kreisligen der Saison 2024/25
» [mehr...] (397 Klicks)
3 Kreispokal: Die Qualirunde steht an
» [mehr...] (365 Klicks)
4 Querpass: Volksbank-Baumberge-Cup, 1. Spieltag
» [mehr...] (310 Klicks)
5 Kreisliga A1 MS: Noel Thale gibt GW Gelmer das Ja-Wort
» [mehr...] (270 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Mauritz 06 30    129:28 83  
2    FC Nordwalde 30    92:27 77  
3    SG Sendenhorst 31    91:28 77  
4    Germ. Hauenhorst 30    87:30 76  
5    VfL Billerbeck 30    88:28 71  

» Zur kompletten Tabelle

Letzte Spielberichte
SC Füchtorf - VfL Sassenberg 2:4
Saxonia Münster - TuS Ascheberg 5:0
VfL Sassenberg - FC Greffen 4:3
GW Gelmer - SV Mauritz 4:5
SC Westfalia Kinderhaus III - TuS Freckenhorst II 5:4
VfL Senden II - BW Ottmarsbocholt 2:3
BW Aasee - SV Herbern II 6:2
GS Hohenholte - Fortuna Schapdetten 2:1
SG Telgte II - 1.FC Gievenbeck II 1:3
SC Everswinkel - TSV Handorf 3:1
BSV Ostbevern - 1.FC Mecklenbeck 1:0
SC Münster 08 II - SC Füchtorf 1:2
SV Rinkerode - TuS Ascheberg 0:5
Saxonia Münster - SV Bösensell 1:2
SG Sendenhorst - SC Nienberge 5:1
SG Selm - GW Amelsbüren 1:3
TuS Altenberge - GW Albersloh 6:0
Ems Westbevern - BW Beelen 1:1
TuS Freckenhorst II - Ems Westbevern 1:3
1.FC Gievenbeck II - SC Münster 08 II 4:1
1.FC Mecklenbeck - GW Gelmer 3:2
FC Greffen - SC Everswinkel 2:5
BW Beelen - SG Telgte II 0:1
SV Herbern II - SG Selm 5:6
GW Albersloh - GS Hohenholte 0:2
Fortuna Schapdetten - SV Rinkerode 6:3
SC Nienberge - VfL Senden II 1:4
BW Ottmarsbocholt - Saxonia Münster 0:3
SV Bösensell - TuS Altenberge 0:2
SV Mauritz - SC Westfalia Kinderhaus III 9:1
TuS Ascheberg - BW Aasee 2:2
TSV Handorf - BSV Ostbevern 5:5
SG Sendenhorst - SV Herbern 3:1
GW Amelsbüren - SG Sendenhorst 2:2
SC Münster 08 II - BW Beelen 3:1
GW Albersloh - SV Bösensell 2:2
SG Selm - TuS Ascheberg 5:1
BW Aasee - Fortuna Schapdetten 3:2
VfL Senden II - GW Amelsbüren 1:2
SC Füchtorf - 1.FC Gievenbeck 1:3
GW Gelmer - TSV Handorf 3:3
SG Telgte II - TuS Freckenhorst II 7:1
SC Westfalia Kinderhaus III - 1.FC Mecklenbeck 1:2
Ems Westbevern - SV Mauritz 0:2
SV Rinkerode - GS Hohenholte 1:2
TuS Altenberge - BW Ottmarsbocholt 7:2
Saxonia Münster - SC Nienberge 1:3
BSV Ostbevern - FC Greffen 2:1
SC Everswinkel - VfL Sassenberg 1:2
Fortuna Schapdetten - SG Selm 8:1